Chemnitzer Stadtgeschichte_n

Chemnitzer Stadtgeschichte_n

Do. 04.07.2019
20:30–22:00 Uhr
Panoramarestaurant dorint
Lesung, Performance

Wer schreibt, der bleibt

Das Stadtjubiläum 875 hat in seinen synergetischen Effekten auch die TUC in die Stadt gezogen: die Professuren für Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft sowie für Romanische Kulturwissenschaft in Kooperation mit der Universitätsbibliothek haben unter dem Dach Stadtgeschichte_n Kooperationen geschlossen mit der VHS, der Stadtbibliothek, der CWE, der Lila Villa, der internationalen Stefan Heym Gesellschaft, der Irmtraud Morgner Tafelrunde – um nur die wichtigsten Partner*innen zu nennen.

Unter alltagsgeschichtlichen Gesichtspunkten und dem Aspekt des kreativen Schreibens lobte der Kooperationsverbund einen Wettbewerb aus. Die zwanzig Besten sind auf der Chemnitzer Lesenacht im Mai 2018 prämiert worden. Nun erschienen sie unlängst in Buchform im Universitätsverlag, herausgegeben von den Professorinnen Ulrike Brummert und Bernadette Malinowski.

Geschichten in, um und über Chemnitz, in Krieg und Frieden, aus der fernen und nahen Vergangenheit, von gestern und von heute. Schloßteich und Zeisigwald, Roter Turm und bunte Esse, Heiliges Grab und Nischel …. Alles kommt vor, und alles spielt eine bedeutende Rolle in den Geschichten von Chemnitz für Chemnitzer_innen und Menschen von überall.

Chemnitzer Stadtgeschichte_n eben! Ein Quellenfundus für Forscher*innen von morgen. Und live als Performance über den Dächern der Stadt!

Google Maps öffnen | Open Street Map öffnen