Neue Sachlichkeit. Kunst in der Weimarer Republik

Neue Sachlichkeit. Kunst in der Weimarer Republik

Do. 04.07.2019
11:00–18:00 Uhr
Museum Gunzenhauser
Ausstellung

Neue Sachlichkeit. Kunst in der Weimarer Republik

Die Kunst der Neuen Sachlichkeit war von vergleichsweise kurzer Dauer, ihre Wirkmächtigkeit ist aber immens. Wie in kaum einer anderen Kunstrichtung spiegeln sich die politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklungen der Epoche wider. Die ausgestellten Werke machen die Erfahrungen der Jahre 1918 bis 1933 - sowohl die Krisen der ersten deutschen Demokratie als auch ihre Errungenschaften - sichtbar.

Bildunterschrift:
Karl Hubbuch: Verlobung steht bevor, um 1935
Harzölfarbe auf Goldgrund auf Hartfaserplatte, 30 x 32 cm
Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser,
Eigentum der Stiftung Gunzenhauser
Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/PUNCTUM/
Bertram Kober
© Karl Hubbuch Stiftung

Google Maps öffnen | Open Street Map öffnen