TINCON präsentiert: FragDenStaat: Mehr Demokratie durch Informationsfreiheit

TINCON präsentiert: FragDenStaat: Mehr Demokratie durch Informationsfreiheit

Do. 04.07.2019
17:40–18:10 Uhr
xquisit Ladenzeile (oben)
Diskussion

TINCON präsentiert: FragDenStaat: Mehr Demokratie durch Informationsfreiheit mit: Sebastian Schröder & Johannes Filter

Johannes Filter ist Software-Entwickler und arbeitet ehrenamtlich für FragDenStaat. Er stellt viele Anfragen, so konnte er z.B. offen legen was der Verfassungsschutz Meck-Pomm mit dem Geschenkkorb von Feine Sahne Fischfilet angestellt hat. Außerdem entwickelte er eine FragDenStaat-App. Sebastian Schröder ist seit einem Jahr Bufdi bei der Open Knowledge Foundation und FragDenStaat. Dort betreut er die laufenden Kampagnen und übernimmt Rechercheaufgaben. Damit auch das Bildungsministerium Mecklenburg-Vorpommern Auskunft gibt, hat er dort eine Klage eingereicht. Mit FragDenStaat befreien Bürger*innen Dokumente von Behörden. Das klingt erstmal langweilig, doch wenn es dabei um die betrunkene Berliner Partypolizei geht, wird es witzig. In dem Vortrag präsentieren wir kurz unsere Arbeit und bieten ein kleines Best-Of der Informationsfreiheit in Deutschland. Das Informationsfreiheitsgesetz (IFG) ist ein Werkzeug der Demokratieförderung. Da die Verwaltung sich oft weigert, zwingen wir diese mit Klagen zur Auskunft. So sind durch unsere Arbeit alle Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes öffentlich einsehbar und der Verfassungsschutz nun auch verpflichtet Auskunft zu geben.

Homepage, Instagram, Facebook, YouTube

Google Maps öffnen | Open Street Map öffnen